Erkenne Dich selbst

Wie die Königshalle vom Kloster Lorsch gehört auch das Apollon-Heiligtum von Delphi zum UNESCO-Weltkulturerbe. Das Orakel von Delphi galt in der Antike als die wichtigste Kult- und Pilgerstätte. Über dem Eingang zum Orakel befand sich eine Inschrift in altgriechischer Schrift. Diese bedeutet: “Erkenne Dich selbst”
Hinter dieser Aufforderung verbergen sich die ältesten und fundamentalsten Fragen der Menschheit

  • Wer bin ich?
  • Was ist meine Bestimmung und der Sinn meines Lebens?

Bei diesem Findungsprozess gibt die Freimaurerei vielfältige Hilfestellungen. In den drei Stufen der freimaurerischen Entwicklung wird dieser Weg wie folgt aufgezeigt.

Der Sinn meines Lebens
"Erkenne Dich selbst“ [Altgriechisch]

Lehrling

Schau in dich

Meine Beziehung zu mir Selbst.

Geselle

Schau um dich

Meine Beziehung zu meiner Umwelt und zu meinen Mitmenschen.

Meister

Schau über dich

Meine Beziehung zu einer übergeordneten Wahrheit. Woher komme ich, wohin gehe ich.

Orakel von Delphi

Es ist das Ziel der freimaurerischen Arbeit an sich selbst zu arbeiten. Diese Arbeit an sich selbst wird symbolhaft als „Arbeit am rauen Stein“ dargestellt.

In der wiederholten Beschäftigung mit Symbolen und Weisheiten in den überlieferten freimaurerischen Ritualen und auch in der brüderlichen Gemeinschaft wird dieser Weg gemeinsam gegangen – Jeder für sich, aber in einer Gemeinschaft mit gleichgesinnten Brüdern. Der einzelne ist dabei angehalten sich auch intellektuell mit geistigen und kulturellen Themen zu beschäftigen und seine Erkenntnisse mit Brüdern zu teilen und zu reflektieren.

Diese gemeinsame Arbeit wird von den Brüdern sehr geschätzt und wirkt bereichernd bei der Gestaltung des eigenen Lebens.