Unser Bijou

Bei der Namensgebung und der Gestaltung eines Bijou im Rahmen einer Logen-Gründung im 21. Jahrhundert, in Südhessen, in der Stadt Lorsch, waren der Fantasie und Kreativität insofern Grenzen gesetzt, als ein Bezug zur viel hundert jährigen Geschichte des Weltkulturerbes hergestellt werden sollte. In den Blick kam sofort die Königshalle mit ihren drei Torbögen, die sich nach Osten, dem aufsteigenden Licht entgegen, öffnen.

 

Bijou nennt man das Logenkennzeichen, das jeder aufgenommene Bruder bei seinem Eintritt in die jeweilige Bauhütte erhält. Das Wort Bijou (franz., Mz. Bijoux) bedeutet wörtlich „Juwel“, meint Schmuck und signalisiert “wertvoll“. Gemeint ist damit nicht der materielle Wert, sondern vielmehr, dass dem Träger dieses Bijou etwas wert sein soll.

 

Bijou der Loge PORTA REGIS

 

Dass das Dargestellte in einem sinnfälligen Zusammenhang mit dem Namen der Logengründung stehen sollte, versteht sich Die Königshalle mit ihren 3 Toren als Durchgänge zum Osten, dem aufbrechenden Licht, schien sinnfälliges Symbol für unsren Logen-Namen zu sein.

 

Als Material entschieden wir uns für eine kunsthandwerkliche Darstellung in Cloisonné-Technik. Der von der Bruderschaft gebilligte Entwurf wurde zur Realisierung an eine der bedeutendsten Fachfirmen in Beijing (China) weitergegeben. Die Reinzeichnung fertigte ein chinesischer Grafiker und Mediendesigner, der in seiner Branche (Herstellung von virtuellen Filmen) als herausragender Künstler gilt. Und so wurde ein Bijou, das die Bezeichnung in des Wortes wörtlicher Bedeutung verdient.